Archiv für 10. April 2012

Escort Berlin stellt vor: Long Island

Wer das erste Mal mit dem Auto nach Long Island fährt, fragt sich was an diesem Ort so besonders sein kann. Die Hinfahrt auf der 495-East gestaltet sich etwas öde, wenn man aber erst einmal angekommen ist, erliegt man völlig dem Zauber und dem Charme dieser Insel. Jeder Ort scheint etwas Besonderes zu sein. Die schmucken Häusern im holländischen Stil , die wunderschönen Villen und die Bilderbuchlandschaft mit den weiten offenen Stränden strahlen Ruhe, Gelassenheit und Eleganz aus.

Ein perfekter Ausgangspunkt, um Long Island für sich zu entdecken, ist das Städtchen Montauk mit dem Gurney`s Inn Resort & Spa. Hier schrieb der Schweizer Schriftsteller Max Frisch seine gleichnamige Erzählung. Direkt am Black Island Sound gelegen bietet das Hotel viel Komfort. Besonders zu empfehlen sind die kleinen, exklusiven Cottages mit Terrasse, Kamin und uneingeschränktem Meerblick.

Montauk ist eine hübscher kleiner Ort am östlichsten Punkt von Long Island und gehört zu dem Gebiet der „Hamptons“.  George Washington erklärte 1795 Montauk zum Grenzübergang und ließ einen Leuchtturm bauen. Dieser wurde 1796 fertig gestellt. Er ist einer der ältesten noch in Betrieb stehenden Leuchttürme in den USA. Neben der interessanten Historie hat Montauk noch einen sehr schönen Sandstrand und wunderschöne Klippen zu bieten, die zu langen romantischen Strandspaziergängen einladen.  Während eines Ausflugs nach Amagansett oder Sag Harbor begegnen einem viele exklusive Shoppingmöglichkeiten und viele sehr gute Restaurants.

Die „Hamptons“ steht für lässige Eleganz und Exklusivität.  Um die romantischen Momente und die vielen neuen Eindrücke mit einer charmanten Begleitung teilen zu können, genügt ein Anruf bei Escort Berlin.